Vorteile vom Binäroptionshandel

Binäre Optionen, die es seit 2008 gibt, ermöglichen den Handel mit derivaten Produkten auf eine sehr einfache Weise: Wie der Name schon assoziiert, geht es um das Eintreffen eines definierten Ereignisses oder eben das Nicht-Eintreffen. Der Trader bucht die Binäre Option, die auf einen steigenden oder fallenden Kurs, auf eine Range oder das (ein- oder mehrmalige) Berühren einer Preisgrenze setzt und gewinnt, wenn das Ereignis eintrifft. Einfacher kann man nicht traden, daher ist das Prinzip bestechend. Die Gewinnspannen können außerordentlich hoch ausfallen, der Verlust wird durch den Einsatz begrenzt. Da das Prinzip so einfach ist, eignen sich Binäre Optionen ausgezeichnet für das mobile Trading und werden schon länger per Smartphone-App angeboten, was eine ganz neue Zielgruppe flexibler, technikaffiner Trader auf den Plan ruft.

Vorteil Nummer eins: der einfache Handel

Beim Handel selbst sucht sich der Trader einen zugrunde liegenden Wert, das sogenannte Underlying, was ein Index wie der Dax, ein Rohstoff, ein Währungspaar oder eine Aktie sein kann. Das geschieht bei jedem Derivate-Handel und ist deshalb nichts Neues. Die Broker für Binäre Optionen bieten inzwischen eine Vielzahl von Basiswerten an, die denen an herkömmlichen Derivaten kaum noch nachstehen und in jedem Fall genügen. Wenn der Trader seinen Basiswert gefunden hat, spekuliert er auf das mögliche Ereignis: Fällt der Kurs, steigt er womöglich oder könnte er sich heute in einer Range bewegen? Berührt er möglicherweise eine bestimmte Preisgrenze? Gemäß dieser Spekulation wird die passende Binäre Option ausgesucht und mit dem entsprechenden Einsatz gebucht, der bei vielen Brokern außerordentlich niedrig ausfallen kann. Es stehen teilweise Binäre Optionen für fünf Euro zur Verfügung, und so viel setzt auch die Hausfrau beim Lotto spielen ein, und zwar mit wesentlich geringeren Gewinnchancen. Nun wird höchstens noch eine Laufzeit ausgesucht (vielfach ist diese mit 24 Stunden oder auch einem Monat beziehungsweise ultrakurz mit 60 Sekunden standardisiert), und dann genügt ein Klick auf den Desktop-Button oder ein Tipp auf die Smartphone-App, und schon hat der Handel begonnen. Das ist sehr unkompliziert, ein Beobachten des Kurses kann danach, muss aber nicht vorgenommen werden.

Vorteil Nummer zwei: hohe Gewinne, begrenzte Verluste

Die Gewinne werden beim Eintreffen des erwarteten Ereignisses wie einem steigenden Kurs zwischen rund 70 bis 90 Prozent und in einigen Spezialfällen (Wochenendhandel) sogar mit über 300 Prozent ausgeschüttet, Verluste begrenzt der Einsatz. Die genauen Ausschüttungen unterscheiden sich etwas von Broker zu Broker, aber das ist nicht der entscheidende Punkt. Viel wichtiger erscheint das Grundkonzept, das Gewinn oder Nicht-Gewinn beinhaltet, eben binär, wobei der Gewinn außerordentlich hoch ausfällt. Erfahrene Trader wissen diesen Punkt sehr zu schätzen, denn beim klassischen Trading mit Derivaten oder Aktien werden Stopps nachgezogen, Kurse permanent beobachtet und immer wieder kleinere Gewinne und Verluste realisiert, die ein starkes Nervenkostüm erfordern. Eine genaue Kalkulation ist praktisch unmöglich, denn es werden nie genau 80 oder 60 oder 90 Prozent gewonnen, sondern mal fünf Prozent verloren, mal zwei Prozent gewonnen, mal auch 100 Prozent (oder mehr) gewonnen, aber eben völlig unvorhersehbar. Der Trader hat beim klassischen Trading das klassische Gefühl, dass alles, was er auch macht, irgendwie verkehrt sein könnte. Ein zu weiter Stopp verursacht zu hohe Verluste, ein zu enger Stopp verhindert das Entfalten der gewünschten Bewegung, der Ärger ist irgendwie vorprogrammiert. Bei Binären Optionen muss über solche Details nicht mehr nachgedacht werden, und das könnte vielleicht dazu führen, dass viele routinierte Trader auf dieses neue Handelsinstrument umsteigen. Bislang hört man aus der Szene der wirklich erfahrenen Händler nur Begeisterung, wenn es um Binäre Optionen geht.

Vorteil Nummer drei: der mobile Handel mit Binären Optionen

Weil die Handhabung und nicht zuletzt die Gewinn-Verlust-Rechnung so unkompliziert ausfallen, eignen sich Binäre Optionen perfekt für den mobilen Handel und werden längst als Smartphone-App angeboten. Hierbei entfalten sie vielleicht ihr größtes Potenzial, das darin besteht, die Option zu buchen und spazieren zu gehen. Das bringt, wie lang gediente Börsianer wissen, meist den höchsten Gewinn. Nur schaffen es Desktop-Trader nur selten, die Finger von einem gebuchten Derivat zu lassen. Wer viel mit dem Smartphone unterwegs ist, sollte den mobilen Handel mit Binären Optionen auf jeden Fall per Demo-Konto einmal ausprobieren.

This entry was posted in Handeln. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>